Samstag, 10. Oktober 2015

Es wird Herbst beim Beet-Club Altona.

Unsere neuen Hochbeete im Bertha-von-Suttner-Park zeigen sich von ihrer bislang schönsten Seite: Blüten von Zucchini-, Rondini, Kürbis, Fetthenne, Herbstaster, Storchschnabel, Klee, Ringelblume, Kapuzinerkresse und anderen sehen nicht nur hübsch aus, sie locken auch zahlreiche Insekten an. 

> Weitere Fotos findet ihr auf dem Pinterest Board „Freundeskreis Suttnerpark“

Der Herbst ist schön: Fetthenne

Scheitern als Chance: Lauchzwiebeln im Aufbruch

Die Radieschensaat für 2016 ist gesichert

Premiere beim Beet-Club Altona: Rondini

Zehn Etagen Zucchini und kein Ende in Sicht ...

Der einzige Überlebende der Kohl-Aussaat

2015 zum ersten Mal im Suttnerpark: Kürbis

Sonntag, 13. September 2015

Das blüht dem Suttnerpark.

Über Monate waren unsere neu errichteten Hochbeete im Suttnerpark der Inbegriff der Unfruchbarkeit. Jetzt haben sich Zucchini & Co. überraschend dazu entschlossen, dem Leben eine Chance zu geben.

> Mehr Bilder findet ihr auf meinem Pinterest Board „Freundeskreis Suttnerpark“

Chop Stick Forest: Buschbohnen, Tag 1
Die Buschbohnen nach 6 1/2 Wochen
Rondini Kürbis XXS
Späte Ernte
Tipp: Ohrenkneifer entfernen und Blüte kurz anbraten
Welcome to the jungle
Hello sunshine!

Sonntag, 14. Juni 2015

Gärtnern & Grillen beim Beet-Club Altona: dienstags ab 18:00 Uhr.

Hurra – ab Dienstag treffen wir uns endlich wieder wöchentlich zum Gärtnern und Grillen. Los geht es in dieser Saison familienfreundlich ab 18:00 Uhr. Bürohelden wie ich schauen erst deutlich später vorbei. Also packt die Picknickdecken ein, klemmt Freunde und Familie unter dem Arm und kommt dazu!
  • Gärtnern & Grillen mit dem Beet-Club Altona
  • immer dienstags ab 18:00 Uhr am Hochbeet im Suttnerpark
  • Gärtnern, Grillen, ins Gespräch kommen
  • Sitzgelegenheiten und Grill vorhanden
  • Schaut doch einfach mal vorbei!
Jede Menge Platz für alte und neue Freunde
Nach dem Saisonstart im April war erstmal Sendepause 
Von Fisch bis Fenchel ist erlaubt, was schmeckt

Mundraub beim Beet-Club Altona.

Seit zwei Monaten verfügt unser Beet-Club Altona wieder über Beete und es gab einige Startschwierigkeiten. Den 1. Mai haben Unbekannte zum Anlass genommen, anstelle des Kapitalismus’ unser solidarisches Gemüse zu vernichten. Keine Revolution nach meinem Geschmack.

In den folgenden Wochen wurden zahlreiche komplette Pflanzen entwendet, darunter drei Beerensträucher voll reifer Früchte. Mundraub mit Maß ist beim Beet-Club Altona explizit erwünscht. Die Pflanzen mit Wurzel ausgraben und mitnehmen eher nicht. Eine enttäuschende Bilanz, zumal wir in den vergangenen drei Jahren so gut wie keine Probleme mit Vandalismus und Diebstahl hatten.

Wir lassen uns nicht entmutigen und sehen jede Pflanze, die durch ein Loch in der Erde ersetzt wurde, als einen Platz für Neues. Eine Bitte zum Schluss: Wenn ihr Menschen im Bertha-von-Suttner-Park Pflanzen ausgraben seht, sprecht sie bitte an. Im besten Fall handelt es sich um jemanden vom Beet-Club Altona und die Folge ist ein nettes Gespräch.

Wachset in Frieden: Das letzte Foto der Beerensträucher

Sonntag, 19. April 2015

Der Beet-Club Altona startet in die Urban Gardening Saison 2015.

Unser spontanes Angärtnern und Angrillen war großartig. Danke an alle, die da waren! Bald wird wieder wöchentlich gegärtnert und gegrillt, mehr dazu demnächst hier auf dem Suttnerblog.

Zurück aus dem Exil: Storchschnabel & Co.

Auf der Flucht vor der Arbeit?

Leichte Konfusion beim Einzug

Immer gerne gesehen: Bio-Saatgut von Dreschflegel

Dorade und Fenchel in friedlicher Koexistenz

Ohne Willkommensdrink geht es nicht

Ordnung muss sein

Die Spezialität des Hauses. Hier geht zu unserem Rezept

Gärtnern & Grillen

Der Suttnerpark – jetzt wieder mit Urban Gardening!

Der Beet-Club Altona ist wieder da.

Über ein halbes Jahr hatten unsere Pflanzen auf Hinterhöfen und Balkonen vor sich hin vegetiert, als am Donnerstag endlich die Hochbeete wieder aufgebaut wurden. Das strahlenförmige Arrangement bietet fast doppelt soviel Platz wie unsere alten Beete. Den Aufbau haben diesmal Landschaftsgärtner übernommen. Schmeichelhaft fand ich, dass sie dabei nicht viel professioneller wirkten als wir vor drei Jahren:

Insgesamt haben die Hochbeete 13 m3 Substrat geschluckt

Die Beete formieren sich strahlenförmig um unser Rundbeet

Ready to roll: Kokosmatte XXL

Die neue Formation ist optimal zur Sonne ausgerichtet

Ganz alleine haben die Profis es dann doch nicht geschafft
Der Beet-Club Altona ist wieder da!

Dienstag, 20. Januar 2015

Am 29. Januar: Fragestunde im Suttnerpark.

[Update:]
Der Termin wurde vom 22. auf den 29. Januar verlegt.

[Aktualisierter Text:]
 

Seit Dezember sollte die Erneuerung des Bertha-von-Suttner-Parks abgeschlossen sein. Der Grund, weswegen das nicht geschehen ist, liegt im Untergrund: Ein Tiefbunker unter der Parkfläche vor der Christuskirche Altona muss zuerst verfüllt werden.

Doch wie es danach weitergeht, darüber herrscht weitgehend Unklarheit. Hier einige Baumaßnahmen, die im Raum stehen:

  • Die Cortenstahl-Einfassung des Parks in Richtung Max-Brauer-Allee und Holstenplatz
  • Die in der Planungswerkstatt erarbeiteten Sitzgelegenheiten
  • Der Urban Gardening Bereich mit seinen Hochbeeten
  • Der Fußgängerüberweg, um den Weg über die Suttnerstraße zu führen
Was davon wird Wirklichkeit? Diese und andere Fragen beantwortet das Team vom IPG (Institut für partizipatives Gestalten), welches die Neugestaltung des Suttnerparks seit der ersten Planungswerkstatt begleitet.

Offene Fragestunde zu den Bauarbeiten im Suttnerpark:
Planungswerkstatt im Februar 2014: Welche Visionen werden wahr?