Freitag, 7. Februar 2014

Planungsbüro für den Bertha-von-Suttner-Park.

Meinen Optimismus hatte ich vorsorglich an der Garderobe abgegeben, bevor ich die Christuskirche Altona betrat, um an der Planungswerkstatt zur Neugestaltung des Suttnerparks teilzunehmen. Zu Unrecht: Die vom Institut für Partizipatives Gestalten moderierte Veranstaltung war ein Vergnügen. 

Für mich als Teil des Freundeskreis Suttnerpark stand unser Beet-Club Altona im Mittelpunkt. Beim Gärtnern im Park waren neben den Pflanzen auch Fragen gewachsen, zum Beispiel nach der Bewässerung und einem Ort für Gartengeräte. Könnten solche Aspekte in die Neugestaltung einfließen? 

Sie könnten. Jeder Wunsch fand Gehör – viele fanden Einzug in die gemeinsame Planung. Und so kam es, dass die Interessen von Freundeskreis Suttnerpark, Kirchengemeinde, Kindertagesstätte Krokophantsie, Grünzug-Initiative, alten und neuen Nachbarn und viele mehr sich prima ergänzten.  

Hier nur einige der gemeinsamen Wünsche:
  • ein Lärmschutz entlang der Max-Brauer-Allee
  • Spielmöglichkeiten für Kinder (nicht an der Max-Brauer-Allee)
  • kommunikative Sitzgelegenheiten
  • eine verkehrsberuhigte Querung der Suttnerstraße
  • eine schlüssige Wegführung entlang der Christuskirche
  • eine optische Eingliederung des Beet-Club Altona in den Park
Auch eine insektenfreundliche Bepflanzung und eine Gedenktafel für Bertha von Suttner waren viel geäußerte Wünsche. Und genau wie die fachkundige Moderation inspirierten mich die Ideen der anderen oft dazu, einen Schritt zurückzugehen und meine eigene Sichtweise zu überdenken.

Die entstandenen Entwürfe dienen jetzt dem Team vom IPG als Anregung für den offiziellen Plan, der dann zwischen dem 13. und 15. Februar zusammen mit allen Interessierten weiterentwickelt wird. Ob sich die Schnittmenge aus Wünschen und Möglichem zu einem harmonischem Park zusammenfügt?

Macht mit und findet es heraus!

Offenes Planungsbüro für den Bertha-von-Suttner-Park:
  • durchgeführt vom Institut für Partizipatives Gestalten (IPG)
  • Donnerstag, 13.02.2014, 18:30 – 20:00 Uhr
  • Freitag, 14.02.2014, 17:00 – 19:00 Uhr 
  • Samstag, 15.02.2014, 13:00 – 15:00 Uhr
  • in der Christuskirche Altona (Suttnerstraße 18)
Ein Dutzend Sichtweisen auf den Park
Der gemeinsame Maßstab für die weitere Planung

So hatte ich den Suttnerpark noch nie gesehen


In kleinen Gruppen nahmen unsere Ideen Gestalt an 
Waben als gestalterisches Element im „Hummel-und-Bienen-Garten“